Tiny Traveler

Entdecke die Welt mit Kinderaugen!

Fotoparade 1/2016 – die schönsten Fotos des 1. Halbjahres 2016

Halbjährlich lädt Michael zu seiner Fotoparade ein und lässt Blogger ihre Lieblingsbilder der vergangenen 6 Monate in verschiedenen Kategorien zeigen. Obwohl meine Fotokünste wohl eher bescheiden sind, finde ich die Idee super und habe mich durch mein nicht allzu großes Foto-Archiv auf der Suche nach meinen Lieblingsfotos gewühlt.

Ich fotografiere im Moment ausschließlich mit meinem Smartphone, seitdem meine Kompaktkamera in Japan zu viel Vulkanasche geschluckt hat. Trotzdem ist die Kamera im iPhone die beste Kamera, die ich bisher besessen habe.

Wenn ich mir die Beiträge von anderen Bloggern so ansehe, bekomme ich große Lust, auch einmal richtig fotographieren zu lernen, aber die Technik hat mich bisher doch immer wieder abgeschreckt. Und das nötige Kleingeld für eine richtig gute Kamera habe ich im Moment auch nicht locker (und wenn doch, würde ich es doch lieber für eine Reise investieren). Falls ich trotzdem irgendwann einmal bessere Fotos machen möchte, werde ich sicherlich dazu den Online-Fotokurs von 22Places nutzen, mit dem ich schon länger liebäugel. Aber wie gesagt, die Technik und das liebe Geld … 😉

Daher gibt es nun für Michaels Fotoparade hier meine liebsten und völlig unperfekten Fotos in folgenden Kategorien:

 

Bunt in Hannover Linden

Die Drei Warmen Brüder

30. April 2016: Die drei warmen Brüder, Hannover Linden

Das Heizkraftwerk Linden ist das Wahrzeichen meines Lieblingsstadteils Linden in Hannover. Man sieht stilistische Darstellungen der Türme, die auch die „drei warmen Brüder“ genannt werden, überall in Hannover. T-Shirts, Sticker, Postkarten und Basteleien mit den drei warmen Brüdern finden sich vor allem innerhalb Lindens an vielen Ecken und Läden.

Tagsüber sehen die drei Türme relativ unspektakulär aus. Abends hingegen leuchten sie in strahlendem lila und rot – die Logofarben des örtlichen Energieversorgers enercity, der das Kraftwerk betreibt.

Linden ist nicht nur bei mir beliebt. Der Stadtteil beheimatet eine bunte Mischung aus verschiedenen Kulturen und Bevölkerungsschichten. Vor allem Studenten und junge Familien (so wie uns) zieht es nach Linden. In unserer Ecke gibt es auffallend viele Spanier und auch Portugiesen.

In Linden gibt es außerdem die besten Clubs, Bars und Restaurants. Genau wegen dieser bunten Mischung fühle ich mich hier auch so wohl. Die drei warmen Brüder erwecken schon von Weitem ein Gefühl von Heimat in mir.

 

Licht in Palma de Mallorca

Auch schön: Palma bei Nacht - aber nur, wenn das Baby schläft!

28. Februar 2016: Kirche in Palma de Mallorca

Ende Februar/Anfang März habe ich den ersten Ausflug alleine mit meiner damals 4 Monate alten Tochter nach Mallorca unternommen.

Mit Baby bin ich normalerweise nicht zu spät abends unterwegs, aber da meine Tochter auf dem Rückweg zum Hotel schon in der Babytrage eingeschlafen war, konnte ich noch ein wenig in der Dunkelheit spazieren gehen. Ich liebe Nachtspaziergänge!

Auf dem Weg bin ich an dieser Kirche vorbeigekommen, von der ich mir weder den Namen noch den genauen Standort gemerkt habe. Ich fand den Kontrast zwischen dem gelb-orangenem Licht unten und dem türkis-blauen Licht oben am Kirchturm sehr schön. So stand ich ein paar Minuten vor der Kirche und habe mir einfach die Farben angeschaut. Leider gibt das Foto die Farben nicht so schön wider, wie sie in Wirklichkeit ausgesehen haben. Dennoch, keine andere vorherige Kamera hätte auch nur ein annähernd so gutes Bild in der Dunkelheit hinbekommen, von daher bin ich eigentlich doch ganz zufrieden damit.

 

Schwarz/weiß im Erlebnis-Zoo Hannover

Pinguine - von Natur aus schwarz/weiß

21. Januar 2016: Pinguine – von Natur aus schwarz/weiß

In unserer Freizeit zu Hause gehen wir sehr gerne in den Zoo Hannover. Wir haben uns mittlerweile eine Familien-Jahreskarte für den Zoo besorgt, die zwar schweineteuer ist, dafür können wir den ständigen Wünschen nach Törös und Euuuuulen nachgehen.  Auch bei den Pinguien legen wir gerne einen Halt ein.

In der Sprache meines Sohnes hießen Pinguine lange Zeit „ein Gungel“, ich vermute, er meinte damit das dunkle Gefieder.

Ganz ohne schwarz/weiß-Filter kommt also dieses Bild der Pinguine im Zoo Hannover aus.

 

Tierisch im Haus des Meeres in Wien

Schildkröte im Haus des Meeres

29. Mai 2016: Schildkröte „Puppi“ im Haus des Meeres in Wien

Während unseres Städtetrips nach Wien besuchten wir das Haus des Meeres, ein mehrstöckiges Aquarium und Wissenswelt rund um Tiere der Ozeane.

Im Haifischbecken leben nicht nur Haie, sondern auch die Meeresschildkröte „Puppi“. Auf ihrem Panzer transportierte sie einen anderen Fisch quer durch das Aquarium. Die beiden scheinen sich gut zu verstehen, denn sie sind auch auf den Fotos im Haus des Meeres gemeinsam abgebildet.

Puppi hat eine ganz besondere Geschichte zu erzählen. Als Baby sollte sie auf einem asiatischen Markt als Suppenschildkröte verkauft werden. Verkauft wurde sie auch, allerdings nicht an einen Schildkrötensuppengourmet, sondern an eine wiener Urlauberin, die die Babyschildkröte vor dem Suppentod retten wollte.

Sie nahm also Puppi mit zurück nach Wien, wo sie sich zunächst selbst um sie kümmerte. Als Puppi allerdings zu groß wurde (Puppi ist mittlerweile 1,50 m groß und 100 kg schwer!), hat die Frau sie an das Haus des Meeres abgegeben.

Eine wunderschöne Geschichte wie ich finde!

 

Natürlich in Hannover

Die Natur holt sich alles zurück

2. April 2016: Das blaue Wunder – Scillablüten am Lindener Berg in Hannover

Hannover erlebt jedes Jahr im Frühling sein blaues Wunder. Ende März bis Anfang April zeigen die Scilla-Blüten am Lindener Berg ihre blaue Pracht. Wenn die Blüten aufgehen und sich die Rasenflächen auf dem historischen Friedhof in ein blaues Meer verwandeln, wird das Scilla-Blütenfest gefeiert.

Der historische Friedhof stammt aus dem 19. Jahrhundert und ist mittlerweile ein recht idyllisches Plätzchen innerhalb Lindens. Einige Grabsteine sind mit Efeu überwachsen; die Natur holt sich hier alles zurück.

Das Bild hat übrigens in schwarz/weiß eine komplett andere Stimmung.

Das gleiche Bild in schwarz/weiß

Das gleiche Bild in schwarz/weiß

 

Fahrzeuge in Palma de Mallorca

Der Hafen in Palma de Mallorca

28. Februar 2016: Der Hafen in Palma de Mallorca

Besonders viele Fahrzeuge habe ich im vergangenen Halbjahr nun wirklich nicht fotographiert. Von daher ist mir in dieser Kategorie die Wahl nicht besonders schwer gefallen.

Diese Boote stehen im Yachthafen von Palma de Mallorca. Für mich haben die vielen weißen Segelmasten mit den Tauen vor blauen Himmel immer etwas Erfrischendes. Aufbruchstimmung und Abenteuerlust liegen in der Luft.

 

Lieblingsbild im Haus des Meeres in Wien

29. Mai 2016: Quallen im Haus des Meeres in Wien

29. Mai 2016: Quallen im Haus des Meeres in Wien

Die Wahl meines Lieblingsfotos aus dem vergangenen Halbjahr fiel mir nicht besonders leicht. Am Schluss traf es dieses Bild, das auch im Haus des Meeres in Wien entstanden ist. Es zeigt ein kleines Aquarium voller winziger Quallen.

Ich mag das Bild, weil es so verrückt und unnatürlich wirkt. Ich mag es, dass die Quallen alle eine andere Form haben und das sie unterschiedlich transparent sind. Ich mag es, dass die Quallen kreuz und quer schwimmen. Und ich mag die farblichen Kontraste zwischen dem tiefblauen Wasser, den weiß-gelblichen Quallen und dem braunrothölzernen Rahmen des Aquariums.

 

Weitere schöne Fotos: Stadtmomente [Gebäude mit Baumumrandungen]

Nun habe ich mich genug für die schönsten Fotos einer Kategorie entschieden und möchte euch trotzdem weitere Lieblingsbilder zeigen, ohne mich für ein Foto entscheiden zu müssen.

Im Moment mache ich besonders gerne Fotos von Gebäuden mit Umrahmungen von Blättern und Ästen. Dann steht der Turm oder das Haus nicht so alleine auf dem Bild, und das Grün der Blätter passt immer wunderbar zum Blau des Himmels. Ich könnte den ganzen Tag lang Fotos von Kirchen mit Blättern im Vordergrund machen …

image

22. April 2016: St. Martinskirche in Hannover Linden – hier sind mein Sohn und ich eine Stunde lang den kleinen Hügel, auf dem die Kirche steht, mit dem Lauf- bzw. Fahrrad heruntergefahren. Einer der schönsten Momente mit meinem Sohn während des letzten Halbjahres.

 

image

19. Mai 2016: St. Benno, ebenfalls in Hannover Linden. Von innen finde ich Kirchen ja eher ungemütlich, aber von außen finde ich sie immer wieder schön.

 

Die Neue Burg im Burggarten Wien

26. Mai 2016: Die Neue Burg im Burggarten Wien

 

Das Wiener Rathaus

26. Mai 2016: Das Wiener Rathaus

 

Fotoparade 1/2016: Die schönsten Fotos des 1. Halbjahres 2016 #fopanet

Pinne diesen Beitrag auf Pinterest!

Welches der Bilder gefällt euch am besten? Und was habt ihr im 1. Halbjahr 2016 alles erlebt? Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

Christin

« »

© 2017 Tiny Traveler. Theme von Anders Norén. | Impressum | Datenschutz