Tiny Traveler

Entdecke die Welt mit Kinderaugen!

Liebster Award #2: 11 Fragen über mich

Jennifer von Kind und Studium hat mich für den Liebster Award nominiert. Ich freue mich sehr, vielen Dank dafür!

 

Der Liebster Award ist ein Blogstöckchen, durch das kleine Blogs bekannter gemacht werden sollen. Dazu stellt ein Blogger 11 Fragen an einen anderen Blogger, dieser wiederum beantwortet die Fragen und stellt daraufhin 11 neue Fragen an andere Blogger. So lernt ihr also auch gleichzeitig die Person hinter dem Blog ein bisschen besser kennen.

 

Nun wird es auch endlich mal Zeit, die 11 Fragen, die sie mir gestellt hat, zu beantworten:

 

1. Wie kamst du zum Bloggen?

 

Ich habe meinen Blog in gestartet, als wir gerade zwei Monate in Japan unterwegs waren.

 

Vor unserer Abreise und auch während früherer kleineren Reisen wurden wir oft gefragt, ob es denn gut klappen würde, mit einem so kleinen Kind unterwegs zu sein. So entstand die Idee, darüber einen Blog zu starten.

 

Na ja, und ich dachte auch, es gäbe noch nicht so viele Blogs über das Reisen mit Kind (stimmt nicht – es gibt eine Menge!) 😉 Jedenfalls hielt ich es für ein spannendes Thema, das bestimmt viele Leute interessieren könnte, und das scheint es ja auch zu sein.

 

2. Was ist dein Herzensthema in deinem Blog?

 

Beim Reisen mit Kind geht es mir vor allem darum, unsere Welt zu entdecken.

 

Für mich bedeutet dies auch ein Stückchen Freiheit, obwohl ich ja durch mein Kind an ein bestimmtes Leben gebunden bin. Es tut mir einfach gut zu merken, dass mich das Kind nicht so sehr einschränkt, wie ich am Anfang befürchtet hatte.

 

Für das Kind hat das Reisen natürlich auch einige Vorteile. Vor allem versuche ich Moritz zu einem offenen, toleranten, aber auch selbstsicheren Kind zu erziehen. Und ich denke, dass Reisen eine gute Möglichkeit ist, diese Eigenschaften zu stärken.

 

Ich merke aber gerade zunehmend, dass es noch ein weiteres Thema gibt, das mir sehr wichtig ist, zu dem ich mich aber bisher sehr wenig auf dem Blog geäußert habe – nämlich Umwelt- und Naturschutz. Ich werde in nächster Zeit versuchen, das nachhaltige Reisen etwas mehr auf dem Blog zu thematisieren als bisher.

 

3. Wo liest du selber am liebsten?

 

Ich lese natürlich auch gerne bei anderen Familienreiseblogs, allen voran Weltwunderer, Planet Hibbel und Patotra.

 

Ansonsten lese ich gerne Blogs, in denen um persönliches Wachstum und Selbstmanagement geht, wie z. B. Anti-Uni, Selbst-Management oder Healthy Habits.

 

Die meisten der Blogs verfolge ich aber eher sporadisch und lese mir nur Artikel durch, die mich wirklich interessieren.

 

4. Land oder Stadt?

 

Zum Wohnen bevorzuge ich eindeutig die Stadt.

 

Hannover hat für mich eine perfekte Größe. Die Stadt ist sehr kompakt, mit Fahrrad oder Bahn bin ich schnell überall, wo ich hinmöchte. Viele Ziele sind sogar fußläufig gut zu erreichen. Ich mag es einfach, dass alles, was wir so zum Leben brauchen, schnell erreichbar ist.

 

Unterwegs finde ich eine gute Mischung aus Stadt und Land super, vor allem wenn Land Berge oder Meer bedeutet 😉

 

5. Buch oder E-Book?

 

Zuhause lese ich noch die guten alten „echten“ Bücher. Es ist einfach schöner, etwas in der Hand zu halten, zu blättern, und auch draußen ohne Lichtprobleme lesen zu können.

 

Für unterwegs steige ich im Moment immer mehr auf eBooks um, da diese weniger Platz und Gewicht wegnehmen.

 

Als ich in Spanien mein Tablet verloren habe, stand ich dann allerdings ganz ohne Lektüre da, die war komplett nur auf dem Tablet gespeichert. Das ist auch wiederum blöd, so sehr von einem Gerät abhängig zu sein …

 

Moritz bekommt aber vorerst nur echte Bücher zum Lesen.

 

6. Wenn du einen Tag nur Zeit für dich hättest, wie würdest du den Tag gestalten?

 

Ich würde wahrscheinlich eine Weile einfach mit guter Musik im Ohr auf dem Fahrrad durch’s Grüne fahren. An einem See anhalten, ein paar Runden schwimmen und danach gemütlich mit einem Eis und einem guten Buch in der Sonne liegen und faulenzen.

 

7. Kaffee oder Tee?

 

Eindeutig Tee! Ich hasse Kaffee in allen Variationen, selbst der Gestank aus der Kaffeetasse meines Freundes kann mich am Morgen schon mal in den Wahnsinn treiben 😉

 

Ich trinke alle Sorten von Früchtetee, aber meine neueste Lieblingsentdeckung ist der Lakritz Minze Tee von Yogi Tee. Den könnte ich den ganzen Tag lang trinken.

 

8. Mit wem würdest du am liebsten mal über dein Herzensthema persönlich sprechen?

Wie oben schon erwähnt, zählt auf jeden Fall der Umweltschutz zu meinem Herzensthema, vor allem alles rund um Elefanten. Eine konkrete Person, mit der ich gerne darüber sprechen möchte, fällt mir allerdings gar nicht ein. Also werde ich einfach darüber schreiben 😉

 

9. Tag oder Nacht?

 

 

Früher war ich ein absoluter Nachtmensch, meine Bachelorarbeit entstand glaube ich zu 90 % nach Mitternacht.

 

Mittlerweile mit Moritz ist das schwieriger geworden, da ich ja nun trotzdem so früh aufstehen muss wie er, auch nach einer durchgemachten Nacht.

 

Ich versuche noch, einen geeigneten neuen Rhythmus zu finden, das ist allerdings gar nicht so einfach …

 

10. Strand- oder Kultururlaub?

 

Auch hier wieder ein bisschen von beidem.

 

Ich könnte nicht den ganzen Urlaub lang am Strand hängen. Das mag für ein, zwei Tage ganz nett sein, aber danach wäre es mir auch zu langweilig. Ich möchte aber auch im Urlaub nicht nur von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten hetzen. Am liebsten laufe ich eigentlich durch die fremden Straßen oder Landschaften und lasse mich einfach treiben.

 

11. Auf welches Konzert oder Festival würdest du am liebsten mal gehen?

Ich würde schon seit ich sie kenne unheimlich gerne zu einem Konzert von Volbeat gehen. Leider habe ich sie bisher immer verpasst.

 

An Festivals reizen mich das Novarock in Österreich und das Sziget Festival in Ungarn sehr, da wird genau meine Musik gespielt. Allerdings sind beide Festivals riesig, und ich habe schon auf dem Hurricane gemerkt, dass mir das eigentlich zu groß ist.

 

Außerdem gebe ich mein Geld mittlerweile lieber für gemeinsame Erlebnisse mit der Familie aus, anstatt nur für mich alleine 😉 Und musikalisch bin ich seit Moritz‘ Geburt wohl auch nicht mehr so up to date wie früher …

 

Die beiden besten Konzerte, auf denen ich bisher war, waren übrigens von Ska-P und von In Extremo, mit Fiddler’s Green als Vorband 😉

 

Meine Nominierungen sind:

 

Hier sind meine 11 Fragen für euch:

  1. Wenn du eine Sache auf der Welt ändern könntest, was wäre das?
  2. Was ist das Wichtigste im Leben, was du deinen Kindern mitgibst?
  3. Was willst du mit deinem Blog erreichen?
  4. Wo siehst du dich und deine Familie in 1-3 Jahren?
  5. Welches ist dein liebstes Reiseziel und warum?
  6. Was würdest du mit einem Lottogewinn machen?
  7. Welches ist dein Lieblingstier?
  8. Welchen Traum willst du dir noch erfüllen?
  9. Wo würdest du gerne für ein Jahr lang mal leben?
  10. Mit welchen drei Worten würdest du dich selbst beschreiben?
  11. Welches war dein außergewöhnlichstes Reiseerlebnis?

 

Und hier noch einmal die Regeln:

 

  • Danke dem Blogger, der dich nominiert hat
  • Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat
  • Füge eines der liebster-blog-award Buttons in deinen Post ein
  • Beantworte die dir gestellten Fragen
  • Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst
  • Nominiere 5-11 Blogs, die weniger als 300 Follower haben
  • Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast

 

Viel Spaß euch mit den Fragen! 😉

Christin

« »

© 2017 Tiny Traveler. Theme von Anders Norén. | Impressum | Datenschutz