Tiny Traveler

Entdecke die Welt mit Kinderaugen!

Vegetarisch & vegan in Wien – Adressen für einen veganen Lifestyle

Ich lebe nun seit mittlerweile knapp drei Jahren vegetarisch. Anfangs ging es mir dabei allerdings nicht um die Ideologie, der hinter dem Vegetariertum steht. Ich hatte schlicht keine Lust mehr auf den Geschmack von Fleisch und dachte eigentlich, das wäre nur eine kurze Phase.

Erst nach und nach habe ich mich daraufhin überhaupt damit beschäftigt, wie Tiere für die Fleischindustrie gezüchtet und „verarbeitet“ werden. Als Vegetarierin habe ich mich erst etwa ein Jahr später bezeichnet, bis dahin hatte ich „einfach gerade kein Fleisch mehr gegessen“.

Nie im Leben wäre ich bisher darauf gekommen, über Veganismus überhaupt nachzudenken. Auf Ei zu verzichten ist kein Problem für mich. Aber auf Käse zu verzichten? Auf keinen Fall!

In Wien allerdings fiel es mir überhaupt nicht schwer, mich an den Gedanken zu gewöhnen, es nicht doch einmal als Veganerin zu versuchen. So viele vegane Restaurants, Eisdielen und Supermärkte wie in Wien habe ich vorher noch nie gesehen. In Wien habe ich gelernt, dass es durchaus vegane Alternativen zu Käse gibt, und das diese tatsächlich auch schmecken können. Das hätte ich vorher gar nicht gedacht!

Daher möchte ich euch hier einen kleinen Überblick über die veganen und vegetarischen Adressen geben, die ihr in Wien ansteuern könnt. Die Liste ist bestimmt nicht vollständig und natürlich völlig subjektiv.

 

Veganes Festival in Wien

Veganmania

Während ich in Wien unterwegs war, fand gerade das 19. (!) Veganmania-Festival in Wien statt, in das ich gleich zu Beginn meines ersten Tages in Wien stolperte. Dieses Sommer-Festival findet einmal jährlich am Museumsquartier in der wiener Innenstadt statt. Neben diversen veganen Drink- und Foodtrucks gab es auch eine Vielzahl an Infoständen über vegane Ernährung, tierversuchsfreie Kosmetik und auch Tierschutzinitiativen. Auf dem Festival habe ich z. B. von veganen Alternativen zu Eiern und zu Mozzarella „Veganella“ erfahren.

Auch zwei Stände zum Thema Vegan auf Reisen fand ich besonders spannend. Vegan Travel bietet vegane Fluss-Kreuzfahrten sowie vegane Gruppenreisen nach Asien an. Naturidyll Hotels ist eine österreichische Hotelkette mit Schwerpunkt vegetarische und vegane Verpflegung der Hotelgäste.

Für noch viel mehr vegane Inspirationen schaut doch mal die Links auf der Webseite von Veganmania durch.

Veganmania. Museumsquartier, 1070 Wien

 

Vegetarische & vegane Restaurants in Wien

Kardamon –Persisch Vegetarische Spezialitäten

Kardamon ist ein persisches Restaurant direkt am Schwedenplatz bietet ausschließlich vegetarische Gerichte an, wobei Einiges auf der Karte auch vegan ist. Es gibt eine feste Karte sowie wöchentlich wechselnde Tagesangebote für 8,50 €. Die Gerichte sind alle orientalisch angehaucht, es stehen viele Currys auf der Speisekarte. Da ich ein großer Fan von indischen Currys bin, habe ich dort also ein persisches Curry probiert – ebenfalls sehr lecker!

Kardamon – Persisch Vegetarische Spezialitäten. Schwedenplatz 3-4, 1010 Wien

 

Wrenkh Restaurant & Kochsalon

Wrenkh ist ein schickes Restaurant in der Innenstadt von Wien. Es ist nicht ausschließlich vegetarisch, aber immerhin sind 7 von 8 Hauptgerichten auf der Karte ohne Fleisch. Es gibt eine kleine Auswahl an warmen Gerichten und Salaten auf der Speisekarte. Zusätzlich gibt es auch hier wechselnde Angebote als Mittagsmenü. Die Gerichte sind etwas ausgefallener, aber mit Preisen von etwa 10-14 € trotzdem bezahlbar. Die Brüder Wrenkh leiten außerdem den an das Restaurant angeschlossene Kochsalon, in dem Kochkurse stattfinden, und haben mehrere Kochbücher* veröffentlicht.

Ich habe dort gegessen: Quinoa & Buchweizen in Paprika-Curry mit gebratenem Ziegenkäse

Wrenk Restaurant. Bauernmarkt 10, 1010 Wien

 

NENI am Naschmarkt

Von dem Restaurant NENI am Naschmarkt habe ich so viel Gutes gehört und gelesen, aber leider war ich immer zur falschen Zeit am Naschmarkt, so dass ich mir kein eigenes Bild des Restaurants machen konnte. NENI selbst beschreibt sich als „orientalische Weltküche“ – das klingt schon mal ziemlich lecker! Ein Blick auf die Karte verrät, dass auch hier sehr viele – aber nicht ausschließlich – vegetarische Gerichte angeboten werden.

Bei meinem nächsten Wienbesuch werde ich dieses von der Speisekarte probieren: Bruschetta mit Muhammara – Syrische Spezialität mit Ofenpaprika, Nüssen und Granatapfelsirup serviert mit gegrillten Zucchini und Cottage Cheese. Nun läuft mir das Wasser im Munde zusammen und ich möchte so schnell wie möglich ins NENI.

NENI am Naschmarkt. Naschmarkt 510, 1060 Wien

 

Vegetarische & vegane Bäckereien, Eisdielen und Snacks in Wien

Freiraum Coffeeshop Deli

Das Deli auf der Mariahilferstraße verkauft natürliche Snacks und Getränke für unterwegs. Neben Brötchen, Müsli und Kuchen gibt es dort z. B. selbstgemachten Eistee. Die beste Erfrischung für heiße Tage ist allerdings das selbstgemachte Eis am Stiel. Das Eis gibt es in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen entweder als Fruchteis mit 100 % Frucht oder als Creme-Eis aus Mandel- oder Hafermilch. Jeden Morgen habe ich auf meinem Weg in die Stadt einen Schlenker über die Mariahilferstraße gemacht und die Fruchteissorten durchprobiert. Absolut lecker und empfehlenswert!

Freiraum Coffeeshop Deli. Mariahilferstraße 117, 1060 Wien

 

Anker Wien 1891

Anker ist eine Bäckereikette in Wien, die eine große Auswahl an vegetarischen und veganen belegten Brötchen und sonstigen Snacks bietet. Alle Produkte sind beschriftet, ob sie vegan oder vegetarisch sind. Endlich kein verstecktes Ei oder heimliche Remoulade auf den Brötchen! Auf der Webseite gibt es sogar ganze Zutatenlisten für die einzelnen Produkte. Gäbe es nicht so wahnsinnig viele andere superleckere vegetarische Mahlzeiten in Wien, hätte ich mich auch die ganze Woche lang nur von Vitalweckerl ernähren können. Auch für Anker habe ich morgens Umwege in Kauf genommen um mich mit einem Proviant für einige Stunden einzudecken. Zum Glück gibt es aber viele Filialen über die ganze Stadt verteilt.

Anker. (Filialen siehe Webseite)

 

*Veganista ehrliches Eis

Veganista bietet veganes Eis an. Kein Eis am Stiel wie bei Deli, sondern normales Kugel-Eis. Das Eis besteht entweder aus Soja-, Hafer-, Mandel-, Reis- oder Kokosmilch oder aus Fruchtsorbet. Die in den Läden verfügbaren Sorten wechseln ständig nach Saison. Gesehen habe ich das Eis auf dem Veganmania Festival, war allerdings in keiner der drei Filialen in Wien.

*Veganista ehrliches Eis. Neustiftgasse 23/3, 1070 Wien; Margaretenstraße 51, 1050 Wien; Alsbacherstraße 5, 1090 Wien

 

 

NomNom vegan bakery

Die vegane Konditorei bietet Torten und Cupcakes an. Ich bin nicht selbst dort gewesen, weil süße Backwaren einfach nicht meins sind, daher kann ich dazu nichts sagen. Ihren Stand habe ich allerdings auch auf dem Veganmania Festival gesehen.

NomNom vegan bakery. Lilienbrunngasse 5, 1020 Wien 

 

Vegane Supermärkte in Wien

MaranVEGAN

Der komplett vegane Supermarkt MaranVEGAN liegt in einer Seitenstraße der Mariahilfstraße und hat ein breites Sortiment an veganen Produkten. Besonders gut fand ich die Nuss- und Trockenfrüchte-Bar zum selbst-Abfüllen. Aber Achtung: Eine volle Tüte getrocknete Physalis kostet mal locker 15 €. Da war ich etwas übereifrig beim Befüllen, hoppla! In kleineren Mengen sind die Preise im Supermarkt aber durchaus vertretbar. Neben Lebensmitteln gibt es bei MaranVEGAN auch Kosmetik, Tierfutter und Kochbücher.

MaranVEGAN. Stumpergasse 57, 1060 Wien

 

Veganz

Am ebenfalls komplett veganen Supermarkt Veganz bin ich nur einmal abends vorbeigekommen, als er schon geschlossen hatte. Aber ich gehe mal davon aus, dass man bei einem veganen Supermarkt wohl nichts falsch machen kann, wenn man auf der Suche nach veganen Produkten ist.

Übrigens: Veganz gibt es nicht nur in Wien, sondern auch in Berlin, Hamburg, Frankfurt, München, Essen, Leipzig und Prag!

Veganz. Margaretenstraße 44, 1040 Wien

 

Wien hat sich für mich als wahrer Hotspot für vegane Ernährung entpuppt. Ich bin seitdem motivierter den je, vegane Alternativen zu Käse, Joghurt usw. aus beispielsweise Sojamilch auszuprobieren. Wobei mir die Umstellung in Hannover noch nicht so leicht fällt wie in Wien. Wahrscheinlich fehlen mir in Hannover noch die richtigen Adressen dafür. Aber vielleicht schaffe ich ja den Schritt hin zu einer komplett ohne Tierprodukte auskommenden Ernährung 🙂

 

P. S.: Wenn ihr euch fragt, was das mit der veganen Ernährung überhaupt soll, dann empfehle ich euch den Film Earthlings, in dem Bilder aus der konventionellen Tierhaltung gezeigt werden. Achtung, der ist allerdings nichts für schwache Nerven! (Ich habe ihn immer noch nicht zu Ende geschaut, trotzdem hat er Einiges in mir bewegt.)

Vegetarisch & vegan in Wien: Adressen für einen veganen Lifestyle

Pinne diesen Beitrag auf Pinterest!

Hast du noch weitere Adressen für vegetarisches oder veganes Leben in Wien (oder in Hannover)? Dann immer her damit, schreib sie mir in die Kommentare!

Christin

 

Titelfoto: Pixabay | Silviarita

« »

© 2017 Tiny Traveler. Theme von Anders Norén. | Impressum | Datenschutz